Biographie


Künstlerin, die in Belgien lebt und arbeitet.
Als Autodidakt und bereits seit einem Dutzend Jahren in der Kunstwelt, waren die letzten Jahre sehr intensiv und es ist zu einer Art des Lebens geworden.
Ein sehr starker Drang, besondere Objekte zu finden, macht einen großen Teil ihres Lebens aus.
Das Auffinden dieser Materialien kann zu einem besonderen "Adrenalinkick" beim Künstler führen.
Ihre Werke der Kunstsammlung "We Are HUMAN" enthalten viele tierische Einflüsse.
Teile von exotischen Tieren, die leider schon lange (für die Zeit vor der Konvention) oder eines natürlichen Todes gestorben sind.
Nathalie würde sicher nicht das Leiden der Tiere fördern, sondern im Gegenteil ihre Schönheit für ein anderes Leben leben lassen.
Damit sie nicht umsonst gestorben sind.

Ihre Kunstwerke sind eine Mischung aus vielen verschiedenen Materialien und Techniken, die sie richtig beherrscht.
Ihre Vorliebe ist es, viele natürliche Materialien und Elemente zu kombinieren und sie zu einem eigenen Kunstwerk zu verarbeiten.

In einigen ihrer Werke werden subtile ethnische Fragen verarbeitet, aber die Künstlerin hat dazu ihre eigene Interpretation. Ihre Sammlung "Wir sind Menschen" liegt mir sehr am Herzen, denn die Erschaffung eines Reichtums an Göttern aus der griechischen Mythologie ist eine große Herausforderung.

Eine zweite Leidenschaft von Nathalie ist ihr Art & Vintage-Konzept.
Bearbeitung der Restaurierung alter Jahrmarktattraktionen und maßgeschneiderter Bilder, mit einem witzigen Humor darin.
Diese Kunstwerke sind eine Form der Erinnerung und des Gedenkens an die vielen Helden und Opfer der Vergangenheit. Der Künstler lebt im Herzen der ehemaligen Frontlinie, zwischen den vielen Friedhöfen.
Für viele ein bisschen verrückt, da dies immer noch ein ganz anderes Konzept ist.
Aber für Nathalie absolut nicht, es fühlt sich sehr natürlich an.